Shop / Bücher / Biografien und Memoiren
Margot Littauer (Bruck)
Deutschland vor der Nacht
Mein Leben in Deutschland vor und nach dem 30. Januar 1933

Taschenbuch Februar 2017
112 Seiten | ca. 14,8 x 21,0 cm
ISBN: 978-3-96014-225-6
ISBN (E-Book): 978-3-96014-264-5



Print-Ausgabe in den Warenkorb
€ 11.90 *
zzgl. Versandkosten


E-Book (EPUB) in den Warenkorb
(Größe: 2.3 MB)
€ 4.99 *




E-Book (PDF) in den Warenkorb
(Größe: 5.7 MB)
€ 4.99 *



Deutschland, 30. Januar 1933.
Hitler wird zum Reichskanzler ernannt.

In Breslau, der Hauptstadt Schlesiens, lauscht das jüdische Mädchen Margot der Rede Hitlers im Radio, die vom tosenden Jubel der Massen begleitet wird. SA-Kolonnen marschieren mit einem Fackelzug durch das Brandenburger Tor.
Wie die große Mehrheit der Juden in Deutschland können sich Margot und ihre Eltern nicht die kommende Katastrophe vorstellen. Ihre friedliche Kindheit endet abrupt und sie wird gezwungen, vorzeitig erwachsen zu werden.

Die Verfolgung der Juden durch immer neue Verordnungen zwingen sie, ihre geliebte Heimat Deutschland zu verlassen. Die Geschichte von Margot Littauer, Jahrgang 1918, ist eine wahre Geschichte, basierend auf ihren Tagebüchern. Ihre objektive und wenig emotionale Schreibweise ermöglicht es dem Leser, die Änderungen im Alltag zu begreifen, sowie die Zwänge, unter denen die Menschen – Juden und Nichtjuden – leben mussten, besser zu begreifen. Margots Vater starb 1934 und sie musste ihre kranke Mutter pflegen.

Während ihrer Arbeit bei dem jüdischen Arzt Dr. L. erlebt sie tragikomische Situationen, die Grenzen und Glauben sprengen; Situationen, bei denen das junge Mädchen Margot auch nichtjüdischen Menschen in Not hilft.
Die ständige Gefahr, die über ihr schwebt, zwingt sie, alle ihre Kräfte und ihren Einfallsreichtum zu bündeln, um einige Monate vor Kriegsbeginn die Flucht aus der Hölle zu ergreifen. Das vorliegende Buch wurde bereits 1940 geschrieben und im Archiv der Harvard Universität 2011 von Margots Sohn Uri Bruck zufällig entdeckt. Das Buch wurde von ihm ins Hebräische übersetzt und mit einem Vor- und Nachwort versehen. Es erschien 2013 in Israel.

verfasst von R. Grabow am 23.03.2017:BewertungssternchenBewertungssternchenBewertungssternchenBewertungssternchenBewertungssternchen
Das Buch liest sich sehr flüssig und interessant, vor allem aufgrund der differenzierten Beschreibungen der Personen im Umkreis von Frau Littauer. Sie beschreibt die Meinungsvielfalt, die es gab, bevor Hitler an die Macht kam, und die Gründe, warum Menschen für ihn jeweils aus bestimmten Gründen wählten, ohne unbedingt dem gesamten Programm der Nationalsozialisten zuzustimmen. Erschreckend ist die Schilderung darüber, wie schnell nach der Machtübernahme von Hitler die Unterdrückung und Angst begann, nicht nur für die jüdischen Bürger, sondern für die gesamte Bevölkerung. Leider klingt das Buch auch gar nicht wie ein Ereignis von vor ca. 80 Jahren, es klingt wieder sehr aktuell. Wirklich empfehlenswert als Lektüre.

1 2 3 4 5

SPAM-Schutz:
Bitte kreuzen Sie das Kästchen an.


 ¹ Diese Felder müssen ausgefüllt werden
 ² 1 ist die niedrigste, 5 die höchste Bewertung
Für diesen Artikel ist noch keine Presse / PR vorhanden.



Code eingeben:


 ¹ Diese Felder müssen ausgefüllt werden
* Alle Preise inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer (gilt für Bestellungen aus Deutschland und Österreich)